Zuweisung der Ehewohnung

Eine Trennung erfolgt häufig durch Auszug eines Ehegatten. Wenn streitig ist, welcher Partner auszieht, kann das Familiengericht hierüber entscheiden.

Ehewohnung im Fall der Trennung

Ein Ehegatte kann gem. § 1361 b I BGB die Überlassung der Ehewohnung oder einen Teil zur Benutzung verlangen, soweit dies notwendig ist, um eine unbillige Härte zu vermeiden. Tatbestände, die eine unbillige Härte begründen können, ist die Anwendung von Gewalt durch den Ehegatten oder die Beeinträchtigung des Kindes-wohls.
Härtefälle sind also vor allem durch Gewalt indiziert, wobei jede Gewaltform, sei es grob unbeherrschtes, rücksichtsloses, aggressives Verhalten, Tätigkeiten oder Beleidigungen, Zerstörungen etc., in Betracht kommt.
Ebenso haben die Bedürfnisse der Kinder an einer geordneten, ruhigen und möglichst entspannten Familiensituation Vorrang. Das Interesse der Kinder am Verbleib in ihrer vertrauten Wohnung führt in der Regel dazu, dass der Ehegatte, der besser für sie sorgen kann, in der Wohnung verbleibt.

Ehewohnung im Fall der Scheidung

Gem. § 1568 a I BGB hängt der Anspruch auf Überlassung wie beim Hausrat im Fall der Scheidung maßgeblich davon ab, ob der Ehegatte auf die Nutzung der Ehe-wohnung in stärkerem Maße angewiesen ist als der andere. Das Wohl der Kinder steht dabei wiederum an oberster Stelle, so dass dem sorgeberechtigten Ehegattten auch die Wohnung zuzuweisen sein wird. Bei den auch zu berücksichtigenden Lebensverhältnissen der Ehegatten sind v.a. das Alter, der Gesundheitszustand sowie die Einkommens- und Vermögensverhältnisse entscheidend.
Wurde die Wohnung nicht gemietet, sondern steht sie im Eigentum eines Ehegatten oder der Ehegatten, gelten wiederum andere Regeln.

Falls Sie mehr zu diesem familienrechtlichen Thema wissen möchten, rufen Sie uns an (089-2366330) oder nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Unsere auf familienrechtliche Fragestellungen spezialisierte Kanzlei liegt in München und ist über den Sendlinger Tor Platz auch sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.




Eingestellt am 25.07.2012
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)